Ehrungsabend des TSV Ingelfingen am 20. Mai 2022

100 Jahre TSV Ingelfingen – Dieses Jubiläum konnte der TSV 2021 bedingt durch die Corona-Pandemie nur in kleinen Rahmen auf der Ruine Lichteneck in Ingelfingen feiern. Umso mehr freuten sich die rund 120 geladenen Gäste auf den Ehrungsabend am vergangenen Freitag. Mit einem schwungvollen Lied, nahm die Moderatorin Judith Blaschka das Publikum mit in die Welt des Vereinslebens, das manchmal durchaus einem Zirkus gleicht.

 

Leider konnte der 1. Vorsitzende Bernd Bauer, der die Entwicklung des TSV die letzten 40 Jahre maßgeblich mit voran gebracht hat, aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. An seiner Stelle gab Konrad Schmetzer, 2. Vorsitzender, der Eröffnungsrede einen Rückblick auf 100 Jahre abwechslungsreiche Vereinsgeschichte. Weiter ging es im Programm mit den Ehrungen für die Vereinszugehörigkeit. 28 Silberne Vereinsehrennadeln für 25 Jahre, 18 Goldene für 40 Jahre und 12 Goldene für 50 Jahre wurden mit einem Weinpräsent und herzlichem Dank der Vorstandschaft überreicht. Für 60 Jahre Treue zum Verein wurden Erika Hofmann, Helene Breyer, Hermine Künast, Hans Dörr und Hans Hermann geehrt. Auf ganze stolze 70 Jahre Vereinszugehörigkeit können Fritz Hornung und Friedrich Gaufer zurückblicken.

 

Die Leistungsehrennadeln in Bronze, Silber und Gold werden an Personen verliehen, die sich ehrenamtlich im Verein engagieren. Hier ehrte der TSV Ingelfingen insgesamt 37 Personen, die sich als Übungsleiter, Ausschussmitglied, usw. im Ehrenamt einsetzen.

 

Dass dieses Engagement sich lohnt, zeigten auch die nächsten Ehrungen für sportliche Erfolge. Die D-Jungend der Fußballabteilung (Spielgemeinschaft mit Kupferzell und Gaisbach) belegte in der Vorrunde der Bezirksstaffel den 2. Platz und in der Vorrunde der Qualimannschaft den 1. Platz. Die Tennisdamen 50 schafften den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1. Bei den Leichtathletik Franken-Einzelmeisterschaften errichte Marius Braun im Weitsprung mit 5,29 m den 2. Platz. Und im Sprint über 100 m kam er auf den 3. Platz. Die Jazztanzgruppe „Out of Control“ wurde beim Dt. Cup DTB Dance Vizemeister.

 

Wie gut auch sie auf Wettkämpfe vorbereitet sind, zeigte dem begeisterten Publikum die Jazztanzgruppe Dancing Stars I mit ihrem Tanz „Tinkerbell“ im Anschluss.

 

Erwin Bergmann, als Vertreter des STB, DTB und als Präsident des TSV Künzelsau gratulierte auch im Namen des TSV Niedernhall, dem TSV Ingelfingen zu seinem 100 Jährigen Bestehen und überreichte ein Präsent. Für besondere Leistungen im Ehrenamt übergab Erwin Bergmann an 6 Mitglieder die Ehrennadel in Bronze des STB und an 3 Mitglieder die Ehrennadel des DTB.

 

Corona, Homeoffice und Sport? Wie man dies alles unter einen Hut bringt und welche Sport-Mode man beim Ausmisten der Kleiderschränke findet, das zeigten Heike Wallner und Daniela Egner in einem sehr unterhaltsamen Sketch.

 

Mit kleinen Hinweisen und originellen Bildern stellte Judith Blaschka im Anschluss die vier Personen vor, die sich im und für den Verein in den letzten Jahrzehnten besonders eingesetzt haben. Fast selbstverständlich, dass alle Personen vom Publikum sofort erkannt wurden. Dieter Best, rund 40 Jahre Abteilungsleiter der Fussball-AH, Reiner Hessenauer leidenschaftlicher Theaterspieler, Mitglied im Orga Team und als Büttenredner immer mit dabei, Achim Bauer, langjähriges Vorstands- und Ausschussmitglied, Mitbegründer des RADtreff und Initiator des Bergzeitfahrens „Sattelkönig“, sowie Udo Schneider, Vorstand des Fördervereins TSV, langjähriges Vorstands- und Ausschussmitglied, hauptverantwortlich für die Errichtung der vereinseigenen PV Anlage und TSV Koch aus Leidenschaft. Konrad Schmetzer sprach den neuen Ehrenmitgliedern den Dank der Vorstandschaft aus und überreichte ein Weinpräsent und einen Gutschein.

 

Für seine 38-jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender, seine außerordentlichen Verdienste in der Vereinsarbeit sowie für sein beispielhaftes Engagement für die Sportentwicklung sprach der TSV Ingelfingen seinem 1. Vorsitzenden Bernd Bauer ganz besondere Anerkennung und herzlichen Dank aus. Mit den besten Wünschen wurde das Präsent an seine Frau Hildegard Bauer übergeben.

 

Was wäre ein Sportverein ohne Bewegung. So durfte das Publikum zum Abschluss an einer kleinen Tanzeinlage teilnehmen. Bei Häppchen, Sekt und netten Gesprächen klang der Ehrungsabend in der Stadthalle Ingelfingen aus.