Basketball Spielberichte - Landesliga Herren

23.09.17 - Saisonstart mit einer Niederlage

Am vergangenen Samstag waren die Basketball-Landesliga-Herren des TSV Ingelfingen zu Gast beim TSG Heilbronn. Gegen die gut aufgestellte Mannschaft war für den TSV nichts zu holen. Der Tabellendritte des Vorjahres hatte einen harten Kampf und startete mit einer Niederlage in die neue Saison. 78:66 hieß es am Ende für den TSG

Heilbronn, die in heimischer Halle vor vollen Zuschauerrängen jubelten. Beim TSV ist ein Neuzugang zu verzeichnen, Kenneth Feirer-Koser wechselt von der TSV Buchen zum Team JOK. Er konnte sich gleich mit 17 Zählern behaupten und war direkt mit dem Team im Einklang. Auch Alwin Pauli, der erst 18- jährige Nachwuchsspieler, bereichert nun die Erste. Beide Teams konnten im ersten Viertel nicht ins Spiel finden. Das holprige Viertel gewann Heilbronn mit einem knappen 16:13. Das nächste Viertel ähnelte dem Ersten. Heilbronn und Ingelfingen stolperten das Spielfeld auf und ab, doch setzte sich der TSG zur

Halbzeitpause mit einem 38:31 leicht ab.

Nach der Pause lief der Gegner heiß und traf aus allen Ecken und beim TSV brach Hektik aus, die zu Ballverlusten und Missverständnissen in der Verteidigung führten. Mit einem 66:47 für den Gastgeber ging es ins letzte Viertel. Der TSV wollte das Spiel nicht kampflos übergeben und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder heran. Der Abstand wurde auf 78:66 verkürzt, dies reichte aber trotzdem nicht für einen erfolgreichen Saisonstart. Die Ingelfinger Topscorer waren Konstantin Kisser (12 Pkt.),

Kenneth Feirer-Koser (17/3 Dreier) und Waldemar Kisser (20/1). Kommendes Wochenende treten die Ingelfinger auswärts gegen die PKF Titans Stuttgart an.

19.03.17 - Arbeitssieg für JOK

Am Sonntag, 19.03.17, hat die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingelfingen einen wichtigen Heimsieg in der Landesliga gegen die zweitplatzierten TSB Schwäbisch Gmünd mit 70:68 (30:32) geholt. Zwar gewann der TSV in der ersten Begegnung mit 81:97, aber der TSB hat eine Niederlage weniger als die Ingelfinger und somit war die Aufgabe klar. Die Gäste starteten mit viel Intensität und einer 4:11-Führung, wobei die Gastgeber eher ein wenig verschlafen wirkten.  Das Spiel gegen SG Schorndorf, zwei Tage zuvor, saß den meisten Ingelfinger Spielern noch in den Knochen. Nichtsdestotrotz verkleinerte der TSV den Abstand auf 14:17-Viertelendstand. Jedes Angriffsspiel beider Mannschaften wurde lautstark und mit rhythmischen Trommelklängen begleitet. Kurz nach Beginn des zweiten Viertels kam es zu einem Unfall, bei dem ein Ingelfinger Spieler sich die Schulter auskugelte. Dieser wurde dann sofort abtransportiert und behandelt. Zur Halbzeitpause sicherte sich Ingelfingen das Viertel mit 16:15.

Nach der Pause waren der Wille und die Bereitschaft, das Spiel zu gewinnen, umso größer. Die Hausherren machten mächtig Druck und holten sich mit 22:16-Stand auch dieses Viertel. 52:48 hieß es nach 30 Minuten. Im Schlussabschnitt blieb der TSV über das ganze Viertel in Führung und hielt den entscheidenden Vorsprung bis zum Ende. Der TSV steht nach diesem Spiel weiterhin auf dem 3. Platz der Tabelle, da der TSB ein Spiel Vorsprung hat. Die Ingelfinger Topscorer waren Georgios Sidiropoulos (12 Pkt.), Konstantin Kisser (13) und Waldemar Kisser (16). Der TSV wünscht dem verletzten Ingelfinger Spieler Tino Bieber hiermit gute Besserung und lädt seine Zuschauer zum nächsten Auswärtsspiel kommenden Samstag ein. Da treten die Ingelfinger im Hohenloher Derby gegen den TSV Kupferzell an. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Carl-Julius-Weber-Halle!

17.03.17 - Souveräner Auswärtssieg für JOK

Es war eine großartige Teamleistung des TSV Ingelfingen, die am Freitagabend, 17. März, einen jubelnden 66:118 (28:53) Auswärtssieg gegen SG Schorndorf brachte. Das Hinspiel entschied der TSV mit einem ähnlichen Ergebnis 122:64 für sich. Die Anfahrt gestaltete sich recht langwierig. Doch zum Anpfiff um 19:00 Uhr war dann aber auch jeder Spieler eingetroffen. Der TSV legte einen starken 0:19-Lauf aufs Parkett, darunter fünf erfolgreiche Dreier. Die Gastgeber verkürzten jedoch auf einen 19:32-Viertelendstand. Das zweite Viertel ging mit einem 9:21-Viertelstand an den TSV, zum 28:53-Halbzeitstand. Nach der Pause erzielte der TSV erneut sechs Dreier in den

ersten Minuten und zog mit 32:79 davon. Mit einem 39:91-Stand ging es ins letzte Viertel. Bereits nach drei Minuten stand es 42:102 und die Gäste aus Hohenlohe spielten die Zeit lässig runter. Mit diesem Sieg untermauert Ingelfingen den 3. Tabellenplatz und ist bereits schon sicher unter den ersten Drei. Die Ingelfinger Topscorer waren Waldemar Kisser (18 Pkt./ 6 Dreier), Simon Jeroschenja (23/4) und Konstantin Kisser (33/1). Noch am selben Wochenende, bereits am Sonntagabend, tritt der TSV Ingelfingen gegen den Tabellenzweiten TSB Schwäbisch Gmünd an.

18.02.17 - Auswärtssieg für Ingelfingen trotz Personalsorgen Basketball

Vergangenen Samstag, 18.02.17, hat die erste Herrenbasketball-Mannschaft des TSV Ingelfingen einen weiteren Auswärtssieg nach Hause geholt. Gegen den

Tabellenfünften BBC Stuttgart setzten sich die Hausherren mit einem knappen Ergebnis von 69:74 durch. Bereits das Hinspiel war eine knappe 87:83-Partie,

die sich der TSV sicherte. Der TSV, der schon ohnehin keinen großen Kader besitzt, musste auf drei Stammspieler verzichten. Mit sechs Stamm- und zwei

Reservespielern startete das Spiel. Hier mussten sich die Gäste erstmal finden und somit ging das Viertel mit einem 23:20-Stand an den BBC. Das nächste

Viertel verlief ausgeglichen, sodass die Gastgeber mit einer 35:32-Führung in die Pause gehen konnten. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden zwei weitere Spieler

des TSV lädiert. Nach der Pause erkämpften sich die Hohenloher, mit einem 16:19-Viertelsieg, den Ausgleich zum 51:51. Jedoch wurde erneut ein weiterer

Ingelfinger verletzt, aber das Spiel war wieder offen. Nun drehten die Mannen vom TSV auf und erspielten sich einen fünf Punkte-Vorsprung, den sie bis zum

Schluss hielten. Der TSV untermauert mit diesem Sieg den 3. Tabellenplatz und ist bereits schon sicher unter den ersten Sechs. Die Ingelfinger Topscorer

waren Waldemar (13 Pkt./ 2 Dreier), Georgios Sidiropoulos (16/4) und Konstantin Kisser (17). Am Sonntag, den 05.03.2017 treten die Hohenloher zuhause um 17

Uhr, gegen BV Hellas Esslingen an. 

05.02.17 - Kampfsieg für JOK

Vergangenen Sonntag, 05.02.2017, hat die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingefingen ihren hartverdienten Heimspielsieg in der Landesliga gegen die BG Remseck mit 90:88 geholt. Im Hinspiel gewannen die Hohenloher deutlich mit einem Ergebnis von 70:91. Von Anfang an haben beide Teams schnell und direkt den Korb attackiert, dies zu einem 22:26-Stand nach zehn Minuten Spielzeit aus Sicht der Gäste. Der TSV war noch nicht ganz mit seiner Verteidigung zufrieden und nahm eine Auszeit, um die Missverständnisse zu klären. Dies gelang den Ingelfingern, wodurch sie mit 47:45-Halbzeitstand in Führung gingen. Bis dahin hatte der Gegner keine Skrupel, jeden Angriff mit einem Foul zu stoppen- auch unsportlich. In der zweiten Hälfte des Spiels agierte der TSV vermehrt von außen und zog die Verteidigung nochmals an. Nach sieben gespielten Minuten ging der Gastgeber mit 68:53 in Führung. Allerdings wollten die Remsecker im letzten Viertel nochmals das Ruder herumreißen, dies gelang Ihnen auch. 79:86 stand es drei Minuten vor Spielende für den BG. In den letzten Sekunden glich der TSV aus und legte noch zwei drauf. Doch den letzten Angriff hatte die BG. Aber Nachwuchstalent Georgios Sidiropoulos klärte den Wurf mit einem sauberen Block und somit war der 90:88-Sieg geglückt. Die

Ingelfinger Topscorer waren Sergej (13 Pkt. / 1 Dreier), Waldemar (18/3) und Konstantin Kisser (24). Ingelfingen bleibt solide auf dem dritten Tabellenplatz und wünscht allen schöne Faschingsferien.

28.01.17 - Auswärtssieg für JOK

Vergangenen Samstag, 28.01.2017 gewann die erste Herrenmannschaft des TSV Ingelfingen gegen den BSG Vaihingen-Sachsenheim mit einem Ergebnis von 64:76. Bei der ersten Begegnung unterlagen die Ingelfinger mit 74:83 (69:69) nach Verlängerung. Das Spiel startete gut aus Ingelfinger Sicht, allein im ersten Viertel haben vier Drei-Punkt-Würfe ihr Ziel gefunden und somit wurde auch das Viertel mit einem 12:21-Stand beendet. Das zweite Viertel sicherten sich die Hausherren mit einem 16:9-Viertelstand und verkürzten auf 28:30. Nach der Pause zeigten die Hohenloher Stärke und zogen mit einem 10:0-Lauf davon. Mit 45:56 ging es dann ins letzte Viertel. Dieses startete ähnlich wie das zuvor. Fünf Minuten vor Spielende war der TSV mit 53:74 in Führung und konnte jeden Spieler noch ausreichend Spielzeit geben. Der Abstand wurde auf 64:76 verkürzt, dies reichte aber trotzdem für einen klaren Sieg und den Tabellenplatz 3. Die Ingelfinger Topscorer waren Georgios Sidiropoulos (14 Pkt.), Tino Bieber (16 Pkt./2 Dreier) und Konstantin Kisser (17 Pkt.) Kommendes Wochenende, So. 5. Februar, treten die Ingelfinger im Heimspiel gegen BG Remseck an. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Heinrich-Ehrmann-Halle. Zuschauer sind herzlich willkommen!

22.01.17 - Heimsieg für JOK

Vergangenen Sonntag, 22.01.17 gewann die erste Herrenmannschaft des TSV Ingelfingen gegen den Tabellenzweiten TSG Heilbronn mit einem klaren Ergebnis von 86:58

(54:23). Weil das erste Auswärtsspiel dieses Jahres in den letzten Sekunden gegen TG Nürtingen mit einem Ergebnis von 79:84 abgegeben wurde, wollten die Hohenloher umso mehr das erste Heimspiel für sich entscheiden. Somit starteten die Ingelfinger extrem stark und selbstsicher aus der Distanz im ersten Viertel, wodurch sie mit 22:14-Viertelendstand in Führung gingen. Im zweiten Viertel legten die Hausherren noch eine Schippe drauf und entschieden das Viertel mit 32:9 zum 54:23- albzeitstand. Bemerkenswert war, dass bis zur Pause ganze zehn erfolgreiche Drei-Punkt-Würfe aus Ingelfinger Sicht versenkt wurden.

 

Somit hieß es nach der Pause, die Differenz halten und allen Spielern ausreichend Spielzeit geben. Der Abstand wurde auf 86:58 verkürzt, dies reichte aber trotzdem für einen klaren Heimsieg. Der TSV ist nun auf dem vierten Platz. Die Ingelfinger Topscorer waren Konstantin Kisser (13 Pkt.), Waldemar Kisser (15 Pkt./2 Dreier) und Daniel Proffen (22 Pkt./5 Dreier). Kommendes Wochenende treten die Ingelfinger auswärts gegen BSG Vaihingen-Sachsenheim an.

11.12.16 - Heimsieg im Topspiel für JOK

Vergangenen Sonntag, 11.12.16 gewann die erste Herrenmannschaft des TSV Ingelfingen gegen den Tabellenführer TuS Stuttgart mit einem Ergebnis von 72:65 (27:31). Das Spiel startete ziemlich ausgeglichen, doch zum Ende setzten sich die Gäste mit einem 10:16-Viertelstand ab. Das nächste Viertel ähnelte dem Ersten - viel Druck, gute Verteidigungsarbeit, viele Ballverluste und wenig Körbe. Mit einem 17:15-Viertelsieg für den Gastgeber, ging es dann mit 27:31-Stand in die Pause. Nach der Pause erspielte TuS eine 10-Punkte-Führung und auf Ingelfinger Seite schien nichts mehr zu funktionieren. Zum Glück saßen beim TSV die Freiwürfe! Mit einem 39:46-Stand, aus Sicht der Gäste, ging es ins letzte Viertel.

 

Nun musste auf Ingelfinger Seite was passieren. Ein Dreier-Regen kam auf TuS herab. Fünf erfolgreiche Dreier in Folge und insgesamt sechs in diesem Viertel. W. Kisser legte zwei vor, S. Kisser lieferte zwei nach, A. Schmidt noch einen zum Ausgleich und W. Kisser machte noch mit Einem am Ende den Deckel zu. Der TSV bewies am Ende des Spiels Nerven und gewann das Schlussviertel mit 33:19. Die Ingelfinger erkämpften sich so den 2. Platz der Tabelle und sind punktegleich mit dem Erstplatzierten. Die Ingelfinger Topscorer waren Daniel Proffen (14 Pkt./3 Dreier), Waldemar Kisser (16/3) und Konstantin Kisser (17/1). Kommendes Wochenende treten die Ingelfinger im letzten Spiel der Vorrunde auswärts gegen BSG Basket Ludwigsburg an.

03.12.16 - Auswärtssieg für JOK

Vergangenen Samstag hat die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingelfingen einen wichtigen Auswärtssieg in der Landesliga gegen die zweitplatzierten TSB Schwäbisch Gmünd mit 81:97 (39:52) geholt. Der TSV trat mit nur sieben Spielern an, davon war einer verletzt und der andere kam erst nach Spielbeginn. Trotzdem starteten die Gäste mit viel Intensität. In den ersten sechs Minuten erspielten die Hohenloher einen 7:18-Vorsprung. Obwohl es am Anfang teilweise bei der Umsetzung im Angriffsspiel haperte, konnten die Ingelfinger durch Daniel Proffen, der mit vier starken Treffern von der Dreipunktlinie dominierte, das erste Viertel mit einer 21:28-Führung beenden. Im nächsten Viertel übernahm Waldemar Kisser den Distanzwurf-Posten an der Dreipunktlinie. Kisser lief heiß und traf ebenfalls vier weitere Dreier zum 39:52-Halbzeitstand.

 

Nach der Pause waren die Ingelfinger bemüht, den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen und hatten so nur wenig später eine komfortable Führung von 39:60. Hier zeigte auch Nachwuchstalent Georgios Sidiropoulos mit zwei Dreiern, dass er auch treffsicher aus der Distanz ist. 61:76 hieß es nach 30 Minuten. Im Schlussabschnitt hielt der TSB noch dagegen, jedoch ging das Viertel mit 20:21 an den TSV. Die Ingelfinger gewannen alle vier Viertel, was nochmals auf einen verdienten Sieg hindeutet. Der TSV erkämpft sich mit diesem Spiel den 3. Platz der Tabelle. Die Ingelfinger Topscorer waren Georgios Sidiropoulos (17 Pkt./2 3er), aldemar Kisser (25/4) und Daniel Proffen (31/4). Kommenden Sonntag treten die Hohenloher um 17.00 Uhr im Heimspiel gegen den erstplatzierten TuS Stuttgart an.

27.11.16 - Souveräner Heimsieg für JOK

Es war eine großartige Teamleistung des TSV Ingelfingen, die am Sonntagabend einen jubelnden 122:64 (48:32) Heimsieg gegen SG Schorndorf brachte. Kein Ingelfinger Spieler ging leer aus, der Großteil der Mannschaft erzielte sogar Punkte im zweistelligen Bereich, was für ein hervorragendes Teamplay spricht. Vor allem Center Konstantin Kisser war unter den Körben praktisch nicht zu stoppen und lieferte 26 Punkte. Im Startviertel kamen die Ingelfinger schon mal gut in Fahrt, wodurch eine 12:4-Führung nach bereits vier Minuten erspielt wurde. Doch die Schorndorfer glichen zum 23:23-Endstand aus. Im zweiten Viertel legten die Hausherren eine Schippe in der Verteidigung drauf und holten sich mit einem 25:9-Stand das Viertel. Nach der Pause trauten die Zuschauer ihren Augen nicht – alles lief wie am Schnürchen. Auf eine spektakuläre Aktion folgte die Nächste. Somit wurden die letzten zwei Viertel mit 37:12 und 37:20 abgeschlossen.

 

Es regnete Dreier! Allein in diesem Spiel trafen die Hausherren 13 erfolgreiche Dreipunkttreffer. Mit diesem Sieg erkämpft sich der TSV den 4. Platz der Tabelle. Die Ingelfinger Topscorer waren Daniel Proffen (15 Pkt./2), Waldemar Kisser (17/3), Simon Jeroschenja (18/5) und Konstantin Kisser (26). Kommenden Samstag treten die Hohenloher auswärts gegen TSB Schwäbisch Gmünd an.

13.11.16 - Heimsieg für JOK

Vergangenen Sonntag entschied die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingelfingen ein weiteres Saisonspiel in heimischer Halle für sich. Gegen den Tabellensechsten BBC Stuttgart setzten sich die Hausherren mit einem knappen Ergebnis von 87:83 in der Landesliga durch. Beide Mannschaften starteten schleppend ins Spiel. Den Unterschied machten die gekonnten Dreipunktwürfe von Sergej Kisser, der drei der insgesamt vier erfolgreichen Würfe im Korb versenkte. Der Vierte ging auf das Konto seines Bruders Konstantin. Somit wurde das Viertel mit einem 21:9-Stand aus Ingelfinger Sicht beendet. Im zweiten Viertel verkürzte der BBC bis auf sechs Punkte zum 36:30-Halbzeitstand.

 

Nach der Pause stellte der TSV seine Verteidigung um. Doch die Gäste hatten die passende Antwort parat und sicherten sich erneut ein Viertel. Mit einem 56:54-Stand ging das Spiel in die letzte Runde. Im letzten Viertel entwickelte sich ein attraktives Spiel mit zahlreichen spektakulären Szenen,  berwiegend Offensivbasketball. In diesem Viertel kamen beide Teams an die 30-Punkte-Marke heran. Der TSV legte vor und der BBC glich wieder aus. Bis zur letzten Sekunde blieb es spannend. Allein in den letzten 60 Sekunden fielen ganze 13 Punkte auf Ingelfinger Seite. Acht davon steuerte Spielertrainer Waldemar Kisser bei.  ngelfingen sicherte sich das Spiel und ist jetzt mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem 5. Platz. Die Ingelfinger Topscorer waren Sergej (12 Pkt./ 4), Waldemar (15) und Konstantin Kisser (22). Kommendes Wochenende treten die Hohenloher auswärts gegen die BV Hellas Esslingen an.

30.10.16 - Erste Heimspiel-Niederlage nach Verlängerung für JOK

Vergangenen Sonntag unterlag die erste Herrenmannschaft des TSV Ingelfingen gegen den Tabellenfünften BSG Vaihingen-Sachsenheim mit einem Ergebnis von 74:83 (69:69) nach Verlängerung. Das Spiel startete ziemlich ausgeglichen und das Viertel endete mit einem 18:19-Stand aus Sicht der Gäste. Das zweite Viertel sicherten sich die Hausherren mit einem 18:12-Viertelstand und zogen mit 36:31 leicht davon. Auch nach der Pause konnten die Ingelfinger die Führung von 45:49 beibehalten. Im letzten Viertel baute zwar der TSV in den ersten fünf Minuten seinen Vorsprung auf 64:52 aus. Doch in den letzten Minuten war das Glück auf Vaihinger Seite. Die Mannschaft versenkte jeden Angriff erfolgreich. Und auf Ingelfinger Seite hatte man mit Fehlpässen, Ballverlusten und mit schlechten Abschlüssen zu kämpfen.

 

Zum Ende glich Spielertrainer Waldemar Kisser mit einem weiteren erfolgreichen Dreipunktwurf zum 69:69-Stand aus, der bis dahin schon seinen vierten erfolgreichen  reipunktewurf platzierte. Doch letzten Endes gelang es den Hohenlohern nicht, das Ruder rumzureißen und man zog in die Verlängerung. Hier lief es ähnlich ab. Es war wie verhext, kein Ball wollte durchs Netz fallen. Somit verlor man die Verlängerung mit 5:14, zum 74:83-Endstand. Die Ingelfinger Topscorer waren Konstantin Kisser (10 Pkt.), Daniel Proffen (15) und Waldemar Kisser (23/4). Kommendes Wochenende treten die Ingelfinger in der ersten Runde des Bezirkspokals auswärts gegen den ezirksligisten TV Cannstatt an.

15.10.16 - Erster Auswärtssieg für JOK

Vergangenen Samstag holte die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingefingen mit 70:91 ihren ersten Auswärtssieg in der Landesliga gegen die BG Remseck. Fast alle Spieler der Startformation erzielten Punkte im zweistelligen Bereich. Ein Neuzugang ist zu verzeichnen, Daniel Proffen wechselt von der Spvgg Möckmühl zum TSV. Er konnte sich gleich mit 21 Zählern behaupten und war direkt mit dem Team im Einklang. Von Anfang an attackierten beide Teams schnell und direkt den Korb, was zu einem 16:17-Stand nach sechs Minuten Spielzeit aus Sicht der Hohenloher führte. Der TSV war noch nicht ganz mit seiner  Verteidigung zufrieden und nahm eine Auszeit, um die Missverständnisse zu klären. Dies gelang den Ingelfingern, wodurch sie mit einem 18:31-Viertelendstand ihre Führung ausbauten.

 

Das zweite Viertel verlief mit 17:19 ziemlich ausgeglichen, zum 35:50-Halbzeitstand. Danach ging es für den TSV nicht gut weiter. Fehlpässe, Ballverluste und einige Missverständnisse in der Offensive. Die Gäste konnten keinen einzigen Zähler ergattern, bis der Befreiungstreffer von der Dreipunktlinie von Alexander Schmidt erzielt wurde. Das Team erwachte und gewann auch dieses Viertel zum 53:70-Viertelstand. Im letzten Viertel wollte der Gegner nochmals das Ruder herumreißen und verringerten den Abstand bis auf sechs Zähler. Doch der TSV ließ sich die Führung nicht mehr nehmen und antwortete mit Konstantin Kisser unter dem Korb und mit Simon Jeroschenja und Waldemar Kisser von der Dreipunktlinie. Somit wurde das Spiel mit einem 2:17-Lauf aus Sicht der Hohenloher beendet.

24.09.16 - Erster Heimsieg für JOK Basketball

Am Samstag, 24. September, hat die erste Herrenbasketball Mannschaft des TSV Ingefingen ihr erstes Saisonspiel in heimischer Halle gegen den TG Nürtingen mit 86:73, in der Landesliga, gewonnen. Die Ingelfinger starteten extrem stark und schnell im ersten Viertel, wodurch sie mit 27:14-Viertelendstand in Führung gingen. Die gute Vorbereitung zeigte zum Saisonauftakt seine Wirkung. Das zweite Viertel verlief ebenso stark, die Hausherren erhöhten in den ersten fünf Minuten auf 37:19. Zur Halbzeitpause verkürzten die Gegner durch gekonnte Drei-Punkte-Würfe auf 44:31. Nach der Pause sicherten die Hohenloher das Viertel mit 24:20 für sich, zum 68:51-Viertelstand. Im letzten Viertel konnte der TSV ein paar taktische Varianten ausprobieren und allen Spielern ausreichend Spielzeit geben. Der Abstand wurde auf 86:73 verkürzt, dies reichte aber trotzdem für einen erfolgreichen Saisonstart. Die Ingelfinger Topscorer waren Waldemar Kisser (13 Pkt.), Tino Bieber (17) und Konstantin Kisser (24 Pkt.). Besonders lobenswert war Nachwuchstalent Georgios Sidiropoulos, der mit 17 Punkten ein hervorragendes Spiel ablieferte.